| 16:26 Uhr

Wasserbillig/Langsur
Bahnen simulieren Ernstfall auf der Brücke

FOTO: Medienhaus Trierischer Volksfreund / Harald Jansen
Wasserbillig/Langsur. Deutsche und Luxemburger üben am Samstag. Von Harald Jansen
Harald Jansen

Auf der Eisenbahnbrücke über die Sauer zwischen Langsur-Wasserbilligerbrück und Mertert-Wasserbillig wird am Samstag, 13. Oktober, der Ernstfall geprobt. An der Übung werden vermutlich ab circa 15 Uhr deutsche und luxemburgische Einsatzkräfte teilnehmen. Ebenso sind laut Homepage der Gemeinde Mertert-Wasserbillig die Eisenbahnunternehmen DB und CFL beteiligt. Die Verantwortlichen rechnen mit Verkehrsbehinderungen rund um den Übungsort. Somit also auch auf der Autobrücke über den Grenzfluss.

Nach TV-Informationen wird simuliert, dass eine Richtung Trier fahrende Regionalbahn bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Wasserbillig die Oberleitung abreißt. Bei der darauf folgenden Schnellbremsung werden Fahrgäste verletzt.

Bei der Übung sollen unter anderem Meldewege getestet werden. Daneben geht es auch um die Zusammenarbeit der Feuerwehren aus den beiden Ländern. Bei Igel hat es solche Übungen in der Vergangenheit bereits mehrfach gegeben. 2016 wurde beispielsweise simuliert, dass unweit der Löwener Mühle ein Triebwagen mit einem Auto kollidiert.