| 11:24 Uhr

Feuerwehr
Brennendes Fett setzt in Kenn Küche in Brand - Eine Verletzte

FOTO: Konrad Geidies
Kenn. Eine Verletzte und mehrere Tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Küchenbrandes in Kenn.

(siko) Um einen Küchenbrand zu löschen, sind die Feuerwehren aus Kenn, Schweich und Longuich am Mittwochmorgen gegen 8.29 Uhr in die Straße Im Höhberg in Kenn ausgerückt. Nach Informationen der Polizei hatte sich bei einer alleinstehenden älteren Frau heißes Fett in einem Topf entzündet. Binnen kürzester Zeit sei das Haus mit Rauch gefüllt gewesen. Die Feuerwehrleute seien unter schwerem Atemschutz zum Brandherd vorgedrungen. Rasch hätten sie den Brand unter Kontrolle gehabt. Die ältere Frau habe sich selbst in Sicherheit bringen können. Sie sei jedoch vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht worden. Das Gebäude sei mit Hilfe eines Überdruckbelüfters vom Rauch befreit worden. In der Küche und im Haus sei ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Im Einsatz war außer die Polizeiinspektion Schweich und den Feuerwehren aus Kenn, Schweich und Longuich auch das DRK Schweich.