| 18:26 Uhr

Bürgerbus
Der Bürgerbus soll durch die Fidei rollen

Zemmer . Das Projekt Bürgerbus für die Fidei wird konkret. Der Gemeinderat hatte sich einstimmig dafür ausgesprochen, das Projekt „Bürgertreff/Bürgerbus“ umzusetzen. Von Harald Jansen
Harald Jansen

Voraussetzung ist, dass sich ausreichend Bürger bereiterklären, das Projekt aktiv zu unterstützen. Mit dem Projekt sollen alle Bürger aus der Gemeinde Zemmer Unterstützung erfahren, die Hilfe und Rat im Alltag benötigen. Folgende Fahrziele sind derezeit vorgesehen: Daufenbach, Schleidweiler, Rodt, Zemmer, Orenhofen, Kordel, Speicher, Ehrang und Schweich

Im ersten Schritt gibt es Informationsveranstaltungen. Nach dem Termin in Zemmer am Montag folgen Schleidweiler (Dienstag, 4. September), Rodt (Mittwoch, 5. September und Daufenbach (Donnerstag, 6. September).

Nach den Informationsveranstaltungen ist nach Auskunft von Ortsbürgermeister Edgar Schmitt beabsichtigt, einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der das Projekt weiterführen soll. Es hätten  sich bereits Bürger bereiterklärt, in dem Verein mitzuarbeiten und Vorstandsaufgaben zu übernehmen.

Der Bürgerbus soll zunächst an zwei Tagen (dienstags und donnerstags) in der Woche zum Beispiel für Arztbesuche, Einkaufsfahrten, Besuch des Bürgertreffs, Friedhofsbesuche eingesetzt werden. Die Teilnahme muss vorher telefonisch angemeldet werden. Die Bürger werden von zu Hause abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Dieses Angebot ist für sie kostenfrei. Im Bus wird eine Spendendose aufgestellt, damit der Bürger, wenn er möchte, etwas spenden kann.