| 20:41 Uhr

Entscheidung über Bürgerbegehren vertagt

Kordel. Kordel (har) Eigentlich sollte der Ortsgemeinderat Kordel in seiner jüngsten Sitzung über ein Bürgerbegehren zum Ausbau der Welschbilliger Straße entscheiden. Mehr als 200 Kordeler haben sich dagegen ausgesprochen, dass die Strecke wie geplant ausgebaut werden soll (der TV berichtete).

Entschieden hat der Gemeinderat nicht, weil Christian Zöpfchen fehlte. Zöpfchen ist Fraktionsvorsitzender der CDU im Gremium. Er ist auch Sprecher für das Bürgerbegehren. Laut Kommunalordnung darf ein Rat nur dann über die Zulässigkeit eines Bürgerbegehrens entscheiden, wenn ebendieser Sprecher zuvor angehört worden ist. Ortsbürgermeister Medard Roth sagte auf TV-Anfrage, dass nun in einer Sitzung des Ortsgemeinderats Kordel am 6. Dezember über das Bürgerbegehren gesprochen werden soll.