| 15:47 Uhr

Feste
„Fellywood” wird zum Mekka der Weine

FOTO: Achim Marx
Die Organisatoren des Feller Markts haben ein ansprechendes Programm auf die Beine gestellt. Dabei setzen die Macher auf Erlebnisse.
Albert Follmann

() Geschäftsführerin Carina Kronz von der Unternehmergesellschaft (UG) Feller Markt ist schon ganz im Festmodus: „Die Telefone stehen nicht still, die Köpfe qualmen, die Freizeit ist verplant mit Terminen und Sitzungen. Das ist für viele ein Zeichen dafür, dass der Feller Markt wieder vor der Tür steht.”

Von Freitag, 14., bis Montag, 17. September, öffnet eines der größten Weinfeste an der Mittelmosel seine Pforten für Gäste aus nah und fern. Und die Vorbereitungen sind seit Monaten in vollem Gang. Denn die Organisatoren haben wieder viele Ideen gesammelt, wie sie den Feller Markt ebenso abwechslungsreich und anziehend gestalten wollen wie in den vergangenen Jahren. Das Fest startet mit der großen öffentlichen Erlebnisweinprobe unter dem Motto „2018 – Fellywood”. Eine multimediale Show, musikalische Leckerbissen und natürlich erstklassige Weine erwarten die Besucher. Während der Weinprobe spielt „Sing out Loud – Die Acoustic Band”. Das Film- und Weinprobenteam unterhält die Gäste mit selbst gedrehten Filmen.

Am Samstag, 15. September, geht der Festmarsch mit der heiligen Barbara um 19 Uhr durch den Ort. Zur offiziellen Eröffnung des Festes spielt die Bergmannskapelle Fell ab 20 Uhr. Gegen 22.30 Uhr treten die Hunsrücker Spitzbuwe auf. Sonntags ab 14 Uhr startet ein Unterhaltungsprogramm der Grundschule Fell. Gegen 15 Uhr schließt sich das vierte Kreidler-Treffen an.

RockgipFELL lautet das Motto des musikalischen Abends von und mit Fellern. Mit der Band Kölsche Jung gibt es auch montags ein musikalisches Highlight (ab 20.30 Uhr). Um 10 Uhr startet der Festmontag mit Tierschau und Viehprämierung. Musikalische Unterhaltung mit den Spitzbuwe, der Bergmannskapelle und der Gruppe Eli Salehi & Friends komplettiert das Montagsprogramm ebenso wie ein Kinderprogramm der Kita St. Martin Fell. Die Höhepunkte der Weinprobe vom Freitagabend werden übrigens am Sonntag und Montag jeweils gegen 18 Uhr im Zelt gezeigt.