| 21:33 Uhr

Gemauerter Platz der Geselligkeit

Bekannt für seine Kartoffelpfanne: Josef Plein bei der Eröffnung der neuen Grillanlage. TV-Foto: Sanda Blass-Naisar
Bekannt für seine Kartoffelpfanne: Josef Plein bei der Eröffnung der neuen Grillanlage. TV-Foto: Sanda Blass-Naisar
150 Stunden lang hat das Eltern-Team um Josef Plein Steine geklopft, geschleppt und gemauert: Jetzt wurde die neue Grillanlage auf dem Gelände des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) zünftig eingeweiht.

Schweich. (sbn) "Die gemauerte Theke in Fassform aus alten Sandsteinen soll den Bogen zum römischen Trier schlagen", interpretiert Baumeister und Chef-Organisator Josef Plein. Für den Vater zweier Söhne aus Wittlich ist aktive Elternarbeit eine Selbstverständlichkeit. "Jeder bringt sich hier an der Schule nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten ein, und ich kann halt eben so etwas!"45 Sack Zement und zwei Kubikmeter Sand

45 Sack Zement und zwei Kubikmeter Sand halten zusammen, was zusammengehört. Der "Grillaltar", zusammengetragen aus Bruchsteinen und altem Pflaster, hat die erste Feuertaufe hinter sich: Lehrerkollegium, Stiftung und Schulelternbeirat nutzten einen schönen Spätsommernachmittag, um Josef Plein mit "ein paar guten Tropfen von der Mosel" Danke zu sagen.Über mangelndes Engagement der Eltern könne sich das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium wahrlich nicht beklagen, betonte der kommissarische Schulleiter Gerhard Deussen. Ein solcher Grillplatz lade ein zu Geselligkeit, Gespräch und Kommunikation.Und wirklich: Schon am Wochenende saßen Kinder, Eltern und Lehrer zum Abschluss des erfolgreichen "Vater-Kind-Projektes" wieder rund um den Grill zusammen, um es sich nach der Mountain-Bike-Tour auf dem Moselhöhenweg hoch über den Weinbergen der Mosel gut gehen zu lassen.