| 18:15 Uhr

Justiz
Haftstrafe wegen Raubüberfalls auf Lottoshop in Schweich

FOTO: Friedemann Vetter
Trier/Schweich. Ein Jahr nach dem Überfall auf einen Lottoshop in Schweich ist einer der Täter am Landgericht Trier zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Von Marcus Hormes
Marcus Hormes

Die Dritte Große Strafkammer des Landgerichts Trier befand den 24-Jährigen für schuldig, mit zwei Komplizen den schweren Raub begangen zu haben. Aus seinem Vermögen werden zudem 400 Euro eingezogen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Am 22. Mai 2017 waren zwei Männer in den Laden gegangen, hatten Rubbellose gekauft, dann die Kassiererin mit einer Waffe bedroht und Bargeld erbeutet. Anschließend flüchteten sie mit einem Auto, in dem ein weiterer Mann auf sie gewartet hatte. Die beiden im Laden agierenden Tatverdächtigen konnten im Laufe der Ermittlungen identifiziert und festgenommen werden. Ein 30-Jähriger wurde bereits wegen der Tat zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

Vorige Woche klickten die Handschellen auch bei dem dritten Tatverdächtigen (der TV berichtete). Der 36-Jährige steht laut Polizei im Verdacht, das Tatfahrzeug gefahren zu haben. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Der am Donnerstag verurteilte 24-Jährige war im Januar in Belgien festgenommen worden. Die Untersuchungshaft wird bei der Vollstreckung des Urteils angerechnet.