| 20:42 Uhr

Jede Menge Münzen

Ausgezeichnete Teilnehmer und Offizielle bei der Landesprämierung für Wein und Sekt. Foto: privat
Ausgezeichnete Teilnehmer und Offizielle bei der Landesprämierung für Wein und Sekt. Foto: privat FOTO: (h_tl )
Koblenz/Trier. 13 Staatsehrenpreise für Winzer von der Mosel.

Koblenz/Trier "Münze drauf - Qualität drin" so heißt der Slogan der Landesprämierung für Wein und Sekt der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. Der Verbraucher weiß also: Klebt auf einer Flasche die goldene, silberne oder bronzene Kammerpreismünze, dann erhält er ausgezeichnete Qualität.
Mit der Verleihung der bedeutendsten Auszeichnungen des Landes für Winzer in den Anbaugebieten Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe endete nun in Koblenz das Prämierungsjahr 2016/2017. Von insgesamt 19 Staatsehrenpreisen gingen 13 an Betriebe an der Mosel, vier an die Nahe, einer an den Mittelrhein und einer an die Ahr. Weitere 17 Betriebe wurden mit Ehrenpreisen der Städte und Landkreise, von Kammern und Verbänden sowie der Landwirtschaftskammer und der Landfrauenverbände geehrt. Landesweit hatten im zurückliegenden Prämierungsjahr 1364 Betriebe mit 18 251 Weinen und Sekten an dem Wettbewerb teilgenommen. Aus den sechs rheinland-pfälzischen Anbaugebieten schickten sie ihre besten Erzeugnisse in das Rennen um Gold, Silber und Bronze. Darunter waren zehn Betriebe aus dem Anbaugebiet Ahr, 30 vom Mittelrhein, 360 von der Mosel und 97 von der Nahe. Informationen zur Prämierung, zu Staatsehrenpreisen und Ehrenpreisen sowie über alle Betriebe, die erfolgreich teilgenommen haben, gibt es im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.praemierung-rlp.de" text="www.praemierung-rlp.de" class="more"%> oder unter <%LINK auto="true" href="http://www.lwk-rlp.de" text="www.lwk-rlp.de" class="more"%>.

Für besondere Leistungen bei der Landesprämierung für Wein und Sekt 2017 erhielten unter anderem Staatsehrenpreise: Weingut Kees-Kieren, Graach, Weirich Weine, Starkenburg, Weingut Philipps-Eckstein, Inh. Patrick Philipps, Graach-Schäferei, Weingut Hank, Michael Hank, Mehring-Lörsch, Weingut Schmitz-Bergweiler, Inh. Jürgen Schmitz, Ürzig, Weingut Bottler, Inh. Hermann und Andreas Bottler, Mülheim, Weingut Anton Zimmermann, Inh. Josef Zimmermann, Bernkastel-Kues, Bioweingut Hubertushof GbR, Familie Botzet, Lieser.
Ehrenpreis des Landkreises Bernkastel-Wittlich: Weingut Derkum, Inh. Hanna Derkum, Ürzig.
Ehrenpreis des Landkreises Trier-Saarburg: Weingut Römerhof GbR, Franz-Peter und Daniel Schmitz, Riol.
Ehrenpreis des Verbandes der Weinkellereien Mosel e. V.: Weingut Ludger Veit, Osann-Monzel.
Ehrenpreis der Landfrauenverbände Rheinland-Pfalz: Weingut Reh, Winfried und Sigrid Reh, Schleich.