| 18:13 Uhr

Konzert
Cellistinnen spielen auf Schönfelder Hof

Zemmer. Das Duo Céllage à deux stellt am Sonntag ab 16 Uhr sein Können in der Peter-Friedhofen-Halle in Zemmer unter Beweis. Zudem geben Kirchenmusik und Kirchenchor St. Remigius ein Neujahrskonzert.

() Die beiden Cellistinnen Sonja Lehrke und Angela Simons geben am Sonntag, 14. Januar, um 16 Uhr ein Konzert in der Peter-Friedhofen–Halle auf dem Schönfelder Hof. Der Auftritt findet statt anlässlich des Neujahrskonzerts des Kirchenchors und der Kirchenmusik St. Remigius Zemmer.

„Das Cello rührt auf tiefer, unergründlicher Ebene an unser Gefühl”, sagt der Geiger Yehudi Menuhin. Die „erwachsene“ Geige, die auf eigenen Beinen zu stehen gelernt, mit ihrer großen lyrischen Qualität, ihrem besonderen sanft-dunklen Klang ist einzigartig. Es ist ein Instrument, das von seinem Spieler quasi mit dem ganzen Körper umarmt wird.

Angela Simons erhielt ihren ersten Cellounterricht mit acht Jahren. Sie studierte Violoncello in Leipzig und Brüssel und spielte bei den Düsseldorfer Symphonikern. Sie ist gerngesehener Gast bei Chor- und Orchesterkonzerten, spielt Rundfunkaufnahmen ein, gibt Konzerte im In- und Ausland, umrahmt Lesungen namhafter Autoren, spielte Bühnenmusik am Theater Trier und gestaltet Improvisations- und Lyrik­abende.

Sonja Lehrke erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von acht Jahren. Sie studierte Violoncello in Bremen, Lübeck und Hannover. Neben ihrer Unterrichtstätigkeit und der gelegentlichen Mitwirkung bei Fernsehproduktionen (RTL, NDR 3, ARD) tritt sie regelmäßig solistisch sowie in kammermusikalischen Besetzungen auf.

Das Duo Céllage à deux gründeten die beiden Musikerinnen im Jahr 2015 und geben seitdem regelmäßig Konzerte zu verschiedenen Anlässen

Der Eintritt zum Konzert in der Peter-Friedhofen-Halle auf dem Schönfelder Hof ist ist frei.  Das Publikum wird um eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten.