| 18:03 Uhr

Feste
Kultur und Wein im Herzen von Schweich

An fünf Tagen bietet das Stadtfest Bewährtes, aber auch auf einige Neuerungen dürfen sich die Besucher freuen.
Albert Follmann

Der Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt Schweich rückt näher: Von 6. bis 10. September findet das Stadtfest vor der Synagoge statt. Auf dem Platz vor der ehemaligen Synagoge spielt sich sehr viel ab, darunter die offizielle Eröffnung mit Fassanstich am Samstagabend  ab 20 Uhr, aber nicht alles. Der Festumzug am Sonntag (ab 14 Uhr) geht durch die Straßen der Innenstadt, die Probe mit Weinen der Schweicher Winzer findet am Freitag ab 19.30 Uhr im Bürgerzentrum statt. Der Kirmesrummel ist erstmals auf dem Kirchvorplatz zu finden. Damit kam der Festveranstalter, der Verein Kultur in Schweich mit seinen 18 Mitgliedsvereinen und -organisationen, dem vielfachen Wunsch näher, die Karussells und Buden näher an das Festzentrum an der Synagoge heranzurücken.

Bereits ab Donnerstag, 6. September, hat der Weinstand der Narrengilde Stadthusaren auf dem Synagogenvorplatz geöffnet. Er ist täglich ab 17 Uhr eine schöne Anlaufstation für die Weinfreunde.  Eine Besonderheit im Programm ist in diesem Jahr die Aktion „Heimat shoppen”. Auch der Gewerbeverband Schweich beteiligt sich an der bundesweiten Aktion, die die Einkaufsvorteile vor Ort wie Servicequalität und Kundenorientiertheit in den Vordergrund stellt. Schweicher Geschäfte halten am Freitag und Samstag bei verlängerten Öffnungszeiten viele attraktive Angebote für ihre Kunden bereit.  In und vor Geschäften wird Wein ausgeschenkt, D-Mark-Scheine können in Schweicher Gutscheine umgetauscht werden  Am Sonntag, 16.30 Uhr, gibt es zum Thema ein Couchgespräch auf der Festbühne, an dem unter anderem die in Schweich wohnende Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD), der Landtagsabgeordnete Arnold Schmitt (CDU) und der Schweicher Gewerbeverbandschef Michael Heinz teilnehmen. Musikalische Glanzlichter setzen auf dem Stadtfest der Spielmannszug der Feuerwehr (Samstag ab 19 Uhr), die Stadtkapelle Schweich und der „Chorschatten Reinsfeld” (während der Eröffnung), die Popband Jomtones (Samstag ab 21 Uhr) und die Rock- und Popgruppe Timesless (Sonntag ab 18.30 Uhr).  Am Markttag, dem Festmontag, gibt es ab 18 Uhr musikalische Unterhaltung mit „Kai Squared”. Kinder und Jugendliche, die Interesse haben, ein Instrument zu lernen, sind montags um 16.30 Uhr in der Synagoge willkommen. Der Spielmannszug und eine Musikschule zeigen Instrumente und laden zum Probe-Musizieren ein.

Der Tag der Chormusik, ein musikalischer Frühschoppen mit Chören aus der Region, startet am Sonntag gegen 11.30 Uhr auf dem Synagogenplatz. Vorher, ab 10.30 Uhr, wird  dort ein Festgottesdienst zelebriert.