| 00:14 Uhr

Menschenrechtler schicken Hilfstransporte

Wittlich. Wittlich (red) Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) Wittlich hat einen Hilfstransport nach Bosnien geschickt. Das kleine Land in Südosteuropa hat damit zum achten Mal Hilfe von dem Wittlicher Verein erhalten, der insgesamt schon 443 Hilfstransporte auf die Reise geschickt hat.

In Absprache mit Mirsad Duratovic in der Stadt Prijedor im nordwestlichen Teil Bosniens und Herzegowinas und Katrin Bornmüller aus Wittlich wurden die Ladelisten für den Transport auch in Serbo-kroatisch verfasst.
Der Bauhof half mit einem Hublader beim Verladen der Möbel und schweren Pakete. Bornmüller dankte den Helfern und allen Spendern. Das Ziel für die nächste Hilfslieferung steht bereits fest: Er geht nach Kroatien, in die Stadt Vinkovci an der Grenze zu Serbien. Der 445. Transport geht nach Litauen.
Der Verein bittet um Spenden: Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Bettzeug, Nähmaschinen, vor allem aber auch Nahrungsmittel, Schulbedarf, Stoffe und Wolle werden gerne angenommen.
Geldspenden an die IGFM an das Konto mit der IBAN DE 24 5875 1230 0060 0051 54. Informationen unter der Telefonnummer 06571/28307.