| 15:28 Uhr

Motorradfahrer fliegt in die Böschung und wird schwer verletzt

Andere Autofahrer hatten das Motorradbemerkt und den Verletzten in der Böschung gefunden. Von dort mussten die Einsatzkräfte ihn heraufholen.
Andere Autofahrer hatten das Motorradbemerkt und den Verletzten in der Böschung gefunden. Von dort mussten die Einsatzkräfte ihn heraufholen. FOTO: Agentur Siko
Ralingen. Schwere Verletzungen hat am Samstagnachmittag ein 49-jähriger Motorradfahrer davongetragen, der auf der Bundesstraße 418 in Ralingen (Kreis Trier-Saarburg) verunglückte. Der Mann prallte mit seinem Bike in die Leitplanken und stürzte die Böschung hinab.

Ein 49-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Motorradunfall in Ralingen schwer verletzt worden. Der Mann kam gegen 14 Uhr auf der B418 in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte mit dem Motorrad gegen die Leitplanken und stürzte die Böschung hinab. Verkehrsteilnehmer, denen das Motorrad auf der Fahrbahn aufgefallen war, suchten nach dem Fahrer und alarmierten die Retter.

Der schwerverletzte Motorradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber aus Luxemburg, ein Notarzt, ein Rettungswagen und die Polizei aus Trier. Während des Hubschraubereinsatzes war die B 418 voll gesperrt.