| 21:34 Uhr

Nun ist Eigeninitiative gefragt

Holt touristisch auf: Die Ortsgemeinde Waldrach. TV-Foto: Dietmar Scherf
Holt touristisch auf: Die Ortsgemeinde Waldrach. TV-Foto: Dietmar Scherf
Die Anstrengungen im Bereich des Tourismus sollen weiterhin forciert werden. Dabei kann sich der Ort neben den eigenen Vorhaben auch auf das Tourismuskonzept der Verbandgemeinde (VG) Ruwer stützen.

Waldrach. (dis) Seit einiger Zeit beschäftigt sich der Ortsgemeinderat mit der Entwicklung eines eigenen Tourismus-Konzepts. Günther Schuh, Tourist-Information VG Ruwer in Kasel, berichtete in der jüngsten Gemeinderatssitzung über das aktuelle, 90-seitige Tourismuskonzept. 38 verschiedene Maßnahmen sind in den Bereichen Familien-, Wein-, Fahrrad- und Wandertourismus angesiedelt. Schuh: "Mit all diesen Maßnahmenbereichen hat die Ortsgemeinde Waldrach beste Voraussetzungen, sich zu positionieren." In den vergangenen drei Jahren wurde in die Tourismusförderung eine Menge Geld investiert, um die Zahl der Gäste im Ruwertal zu steigern. Neben dem Bau der Tourist-Information und des Ruwer-Hochwald-Radweges wurde im vergangenen Jahr auch der Premium-Wanderweg Saar-Hunsrück-Steig durch das Ruwertal geführt. An allen Projekten war die Ortsgemeinde Waldrach nicht unerheblich über die VG-Umlage beteiligt. Durch sie sind beste Voraussetzungen geschaffen worden, die nun mit Eigeninitiative weiterentwickelt werden müssen. Noch in diesem Jahr werden Verbesserungen und Ergänzungen am Radweg in Waldrach erfolgen. So wird neben der Anlegung eines Rastplatzes hinter dem ehemaligen Bahnhof eine Informationstafel mit Erläuterungen zum Ort und einem Ortsplan mit Werbehinweisen der Gastronomie und Winzer aufgestellt. Über das Projekt "Straße der Römer" ist beim Wirtschaftsministerium ein Antrag auf Darstellung der römischen Wasserleitung auf der Gemarkung Waldrach gestellt.Den Anstieg der Übernachtungszahlen in Waldrach von 8383 Übernachtungen (2006) auf 10 575 Übernachtungen im Jahr 2007 führt Schuh neben der Konstantin-Ausstellung (2007) auch auf die neuen Attraktionen zurück. Das Tourismuskonzept der VG trägt also auch in Waldrach Früchte und soll weiter ausgebaut und umgesetzt werden. Dazu gilt es, mit allen Beteiligten in Kontakt zu treten und deren Wünsche und Anregungen entsprechend umzusetzen. Ortsbürgermeister Heinfried Carduck will die nächsten Schritte nochmals im Tourismusausschuss und in einer Einwohnerversammlung besprechen.