| 20:39 Uhr

Osburg sucht den Supernarr

Die Osburger „Hochwaldhüpfer“ sind bei den Kappensitzungen immer bester Stimmung. Von links: Leni Blau, Ute Hogen, Ingrid Dewald, Jutta Schmidt und Sonja Lui. TV-Foto: Dietmar Scherf
Die Osburger „Hochwaldhüpfer“ sind bei den Kappensitzungen immer bester Stimmung. Von links: Leni Blau, Ute Hogen, Ingrid Dewald, Jutta Schmidt und Sonja Lui. TV-Foto: Dietmar Scherf
Wenn der Karnevalsverein "Osburger Besenbinder" zu seinen Sitzungen einlädt, strömen die Menschen. Im vollbesetzten Vereinshaus erlebten sie bei der ersten Galasitzung beste Unterhaltung.

Osburg. (dis) Die Karnevalisten um das Dreigestirn Eva Michels, Christian Grünen und Florian Kasel haben sich bestens auf die Session vorbereitet. Sie beginnen, entgegen der Tradition der meisten Karnevalsvereine, bereits um elf Minuten vor acht Uhr mit ihrem mehrstündigen Programm. Und das hat es in sich. Diesmal haben sich die Osburger Karnevalisten Dieter Bohlen als Paten für das Motto ausgesucht. Es lautet "Bäsebinner säit 33 Joahr - Ösbörsch sicht de Supernoahr". Übersetzt heißt es: "Besenbinder seit 33 Jahren - Osburg sucht den Supernarr".

Die nächste Sitzung ist am kommenden Samstag, 5. März, der Umzug am Fastnachtsmontag, 7. März.

Mitwirkende:

Anne Wollscheid und Rebecca Konz; Jugendgarde (Trainerin Julia Bonert); Prinzengarde (Trainerin Desiree Orth); Backstreet Girls; Grazy Generation und Wild Boys (Trainerinnen Susanne Scherf, Claudia Dewald;, Büttenreden (Lisa Wagner, Lars Wagner, Katharina Mergens, Jaquelin Jäckels, Christian Grünen, Florian Kasel Eva Michels); Musik Jörg Hoffmann.