| 21:30 Uhr

Rotes Mobil zum Schutz der Bürger

Brauchtum: Pastor Rudolf Laub segnet das neue Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Morscheid. TV-Foto: Katja Krämer
Brauchtum: Pastor Rudolf Laub segnet das neue Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Morscheid. TV-Foto: Katja Krämer
Wichtiger Tag für die Bürger in Morscheid: Ein neues Feuerwehrauto, jetzt inklusive Wassertank, wurde im Rahmen eines Festes offiziell an die ortsansässige Feuerwehr übergeben und gesegnet. Von unserer Mitarbeiterin Katja Krämer

Morscheid. "Mit 750 Litern Wasser können wir sehr viel machen", sagt Morscheids Wehrführer Winfried Koster. Diese Menge des bedeutsamen Nass' kann das neue Tanklöschfahrzeug, TSF-W, der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Morscheid transportieren. Wie wichtig diese Tatsache ist, machte Koster deutlich: "Achtzig Prozent der Brände werden mit weniger als 500 Litern Wasser gelöscht", berichtete der Wehrführer.Investition von 88 000 Euro

Das technisch gut ausgerüstete rote Mobil hat knapp 88 000 Euro gekostet. Fast 56 000 Euro hat die Verbandsgemeinde Ruwer finanziert. Plus den 32 000 Euro aus Zuwendungen aus der Feuerschutzsteuer konnte das Fahrzeug gekauft werden. Überlegungen der Freiwilligen Feuerwehrmänner- und -frauen seien in die Konzeption eingeflossen, damit auch tagsüber mit wenigen Leuten effektiv gearbeitet werden könne, erzählte der Wehrführer."Die Anschaffung des neuen TSF-W war eine Notwendigkeit, um den Bürgern den optimalen Schutz zu bieten", sagte Bürgermeister Bernhard Busch. Auch der FFW-Chef betonte, dass das Auto kein Gerät für die Wehrleute, sondern in erster Linie eins für die Bürger sei. Ortsbürgermeister Josef Weber sagte, dass gutes Werkzeug erforderlich sei, damit die ehrenamtlichen Helfer ihre Arbeit optimal verrichten könnten. "Und eine gute Ausrüstung dient dem Fortbestand der Wehr, und damit sich der Nachwuchs begeistert", sagte Weber.Im Beisein von zahlreichen Gästen segnete Pastor Rudolf Laub das Fahrzeug. Unter den Festbesuchern waren auch Ortwin Neuschwander, Kreisfeuerwehrinspektor des Kreises Trier-Saarburg, und Josef Hartmann, Wehrleiter der Verbandsgemeinde Ruwer. Morscheider besuchen Morscheider

Zahlreiche befreundete Feuerwehren aus den Nachbargemeinden und den angrenzenden Verbandsgemeinden sowie die luxemburgische Partnerfeuerwehr aus Bettingen hatten den Weg zu dem Bürgerhausvorplatz gefunden. Erstmalig war auch die FFW Morscheid (Riedenburg) zu Gast in Morscheid (Ruwer). Es sei keine Seltenheit, dass falsch gelieferte Baustoffe oder Post in Morscheid (Ruwer) landeten, plauderte Koster. Die ursprünglichen Adressaten der Irrläufer waren der Einladung gerne gefolgt und genossen wie viele andere das Fest im vorderen Hochwald und fachsimpelten an den Feuerwehrfahrzeugen, die an der Sternfahrt teilgenommen hatten und nachmittags begutachtet werden konnten.