| 17:45 Uhr

Feste
Schweicher Stadtfest der Superlative

Betrieb herrscht schon am Montagvormittag beim Markttag in Schweich. 
Betrieb herrscht schon am Montagvormittag beim Markttag in Schweich.  FOTO: Albert Follmann
Schweich. Endlich spielte auch das Wetter mit und bescherte der Moselstadt vier tolle Tage. Von Albert Follmann
Albert Follmann

Herrliches  Wetter, beste Stimmung, viele Besucher – das Stadtfest 2018 in Schweich, das gestern mit dem traditionellen Markttag endete, wird in sehr guter Erinnerung bleiben. Nach viel Wetterpech in den vergangenen Jahren spielte diesmal Petrus an vier Tagen mit: „Ich bin super zufrieden, ich habe nur Positives gehört”, sagt Stadtbürgermeister Lars Rieger.

Und auch die Stellschrauben, an denen der ausrichtende Verein „Stadtwoche Schweich” gedreht hat, scheinen richtig gewählt worden zu sein.

So wurde die Bühne aus Lärmschutzgründen aus dem oberen Bereich in die Platzmitte verlegt, auf vielfachen Wunsch wechselte der Rummel von der VG-Verwaltung an den Kirchvorplatz, und damit näher an das Festgeschehen bei der ehemaligen Synagoge.

Einer der Höhepunkte des Festes war der Festumzug am Sonntag mit 31 Gruppen und Kapellen. Christa Herres aus Schweich war ganz begeistert: „Es war herrlich anzuschauen, es hat alles gestimmt. Ich glaube nicht, dass schon mal mehr Zuschauer beim Umzug gewesen sind.”

Gute Stimmung herrschte auch bei der öffentlichen Weinprobe des Vereins Kultur in Schweich im Bürgerzentrum. Die Schweicher Winzer präsentierten unter der Moderation von Herbert Becker und Moselweinkönigin Kathrin Hegner ihre besten Tropfen und schenkten den Gästen selbst den Rebensaft ein. Küchenchef Dennis Becker aus Dortmund verwöhnte die Gäste mit einem feinen Fünfgang-Fingerfood-Menü, das sehr gelobt wurde. Zufrieden waren auch die Geschäftsleute. Bei längeren Öffnungszeiten und den Aktionstagen „Heimat shoppen” fanden viele Kunden den Weg nach Schweich. Die Aktion habe die Vorzüge der örtlichen Geschäfte wieder stärker ins Bewusstsein gerückt, meint Thomas Wagner („Primus”).

Moselweinkönigin Kathrin Hegner, Stadtbürgermeister Lars Rieger und Weinprinzessin Marie Jakoby (von links)   während der Weinprobe im Bürgerzentrum Schweich. 
Moselweinkönigin Kathrin Hegner, Stadtbürgermeister Lars Rieger und Weinprinzessin Marie Jakoby (von links)   während der Weinprobe im Bürgerzentrum Schweich.  FOTO: Anke Krämer Gorges