| 21:20 Uhr

Kommunalpolitik
Seniorenbeirat für den Landkreis

Trier. Ab kommendem Jahr soll es im Kreis Trier-Saarburg einen Seniorenbeirat geben. So empfiehlt es der Kreisausschuss dem Kreistag mehrheitlich für die 2019 beginnende neue Legislaturperiode.

Der Beirat soll die Interessen der über 60-Jährigen vertreten.

Eingebracht hatte diesen Antrag die CDU-Fraktion. Der Anteil der älteren Menschen in der Bevölkerung werde immer höher, so begründen die Christdemokraten ihren Vorstoß. Der Seniorenbeirat soll sich bei allen Angelegenheiten äußern können, die die Belange älterer Menschen berühren und über die in Kreisgremien beraten wird.

Gegen den Antrag stimmte nur Sabina Quijano (Bündnis 90/Die Grünen). Viel wichtiger als ein Seniorenbeirat, der ja ohnehin schon im Altersspektrum vom Kreistag abgebildet werde, sei ein Jugendbeirat oder ein Jugendparlament. Die junge Generation sei eher unterrepräsentiert als die ältere.

Ausschussmitglied Karl-Georg Schroll (Die Piraten) befürwortet einen Ausschuss für Soziales Miteinander nach dem Vorbild des Landkreises Cochem-Zell. Dies sei besser als nur eine bestimmte gesellschaftliche Gruppe wie die Senioren zu priviliegieren.