| 20:37 Uhr

Träumen mit Still Collins und Hits wie "You'll be in my heart"

Schweich. Mit mehr als zwanzig Hits aus der Musikgeschichte von Phil Collins und Genesis hat die Band Still Collins vor allem die Generation Kassettenrekorder im Schweicher Bürgerzentrum zum Tanzen, Mitsingen und Erinnern gebracht.

Schweich. Genau zum 1080. Mal greift Gitarrist Uli Opfergelt in die Saiten, um mit weiteren sechs Musikern Hits wie "In the Air tonight" oder "You\'ll be in my heart" vor großem Publikum zu spielen. Und er spielt zum 1080. Mal, als ginge es um Gewinnen oder Verlieren.
Musik klingt nach Freibad


"Es macht immer wieder Spaß, weil wir Spezialitäten heraus- kramen ", sagt Opfergelt. Die 200 Zuhörer wissen, dass die Tribute-Band mit der Hermeskeilerin Meike Anlauff als Backgroundsängerin ihnen mehr bietet als einen Abklatsch der Millionenhits - Still Collins steht dafür, dass der Musikexperte mit Stücken wie "The Cinema Show" ebenso bedient wird wie diejenigen, die da sind, um zu träumen. Vom unvergesslichen Kuss mit dem Jugendfreund, bei dem eine gefühlvolle Phil Collins Ballade im Hintergrund lief oder von der ersten Schallplatte. Christine Engel (47) aus Wittlich erinnert sich noch genau an das Album "Face Value", das sie 1981 auf dem Dachboden rauf und runter hörte. Als Sänger Sven Komp auf einem antiquarischen Kassettenrekorder "Follow you, follow me" anspielt und sagt, "das klingt nach Freibad", schwelgen die Mittvierziger- und Fünfziger vollends in Teenagerzeiten. "Genau so einen hatte ich auch", sagt Inge Steinmetz (57) aus Schweich mit glänzenden Augen, während sie zu den altbekannten Rhythmen tanzt.
Veranstalter zufrieden


Nach zwei Stunden will das Publikum noch mehr von den Welthits. Mit "Land of Confusion", "Carpet Crawlers" und "Another day in Paradise" verabschiedet sich die Band (Sven Komp, Meike Anlauff, Uli Opfergelt, Schlagzeuger Martin Littfinski, die Keyboarder Christoph Wüllner und Wolfgang Braun, Bassist Martin Hartmann).
Veranstalter Christof Kramp von Station K ist zufrieden. Und wie nach jedem Auftritt von Still Collins heißt es auch diesmal: "Genial, Augen zu und du meinst, Phil Collins singt", sagt Rolf Stark (47), Musiker der Band Four Coustic aus Fell. Es wird nicht das letzte Mal sein, dass die Rheinländer in Schweich Station machten. Das jedenfalls sagt Uli Opfergelt. Auch beim nächsten Mal wird er garantiert wieder alles geben und für seine Soloeinlagen mit Jubelstürmen belohnt werden. kat