| 20:46 Uhr

Viele Tüten für das neue Auto

Trier/Aach. Die Aacherin Gertrud Simon hat - wie in den Jahren zuvor - auch 2015 auf dem Weihnachtsmarkt in ihrer Heimatgemeinde Gebäck verkauft. Am Ende kam eine vierstellige Spendensumme zusammen.

Trier/Aach. Das Autismus-Therapiezentrum Trier (ATZ) freut sich wieder über eine Geldspende aus Aach: Gertrud Simon verkauft seit vielen Jahren auf dem Aacher Weihnachtsmarkt Plätzchen zugunsten der gemeinnützigen Einrichtung. Der diesjährige Erlös von 1375 Euro soll dazu verwendet werden, ein zusätzliches Einsatzfahrzeug für die ambulante Therapie mit autistischen Menschen anzuschaffen.
"Unsere Therapeuten arbeiten nicht nur in unseren Betriebsstätten in Trier und Daun, sondern sind auch vor Ort aktiv, zum Beispiel bei Hausbesuchen, in Kindergärten, Schulen oder Werkstätten - überall dort, wo Menschen mit Autismus lernen, leben und arbeiten", sagt Irmgard Herold, therapeutische Geschäftsführerin im ATZ. "Zur Betreuung unserer etwa 350 Klienten benötigen wir dringend ein weiteres Einsatzfahrzeug, und Frau Simons ehrenamtlicher Einsatz bringt uns diesem Ziel ein gutes Stück näher."
Viele Aacher sowie Eltern und Mitarbeiter aus dem ATZ spenden jedes Jahr selbst gebackene Plätzchen für den guten Zweck. Gertrud Simon verpackt und verkauft das Gebäck, das reißenden Absatz findet. Und natürlich backt sie auch selbst: "Ich kenne die Probleme autistischer Menschen und ihrer Familien und freue mich, dass ich mit dem Plätzchenverkauf die Arbeit des ATZ unterstützen kann." red