| 21:15 Uhr

Wehren trainieren Retten und Löschen in Seniorenheim

Feuerwehrmänner besprechen während ihrer Übung in Lorscheid die Lage. Foto: Feuerwehr
Feuerwehrmänner besprechen während ihrer Übung in Lorscheid die Lage. Foto: Feuerwehr
Lorscheid. Die Jahreshauptübung der Feuerwehren Lorscheid, Herl, Thomm, Osburg und Farschweiler hat im Seniorenheim Holunderbusch in Lorscheid stattgefunden. Simuliert worden ist ein Brand im Bereich der Hauswirtschaftsräume im Neubau des Gebäudes.

Lorscheid. Beim simulierten Brand im Senioren- und Pflegeheim Holunderbusch in Lorscheid ging es für die an der Jahresübung teilnehmenden Feuerwehren aus Lorscheid, Herl, Thomm, Osburg und Farschweiler auch darum, zwei Personen unter Atemschutz aus dem Gebäude zu retten. Das Haus wurde nach der Rettungsaktion systematisch nach weiteren Personen abgesucht.
Die Heimbewohner sind während dieser Zeit durch das Pflegepersonal und die anwesenden Wehrleute betreut worden. Eine Evakuierung war im angenommenen Szenario nicht erforderlich. Neben den Feuerwehreinheiten waren die Führungsstaffel der Verbandsgemeinde Ruwer sowie die Feuerwehreinsatzzentrale vor Ort. Die Einsatzleitung lag bei dem Wehrleiter der Verbandsgemeinde Ruwer, Christian Kühn.
Im Anschluss an die Übung beförderte der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Ruwer, Heinrich Ewald, verdiente Feuerwehrmänner.
Als Dankeschön für ihre ständige Einsatzbereitschaft erhielt die Feuerwehr Lorscheid aus den Händen des Geschäftsführers des Seniorenheims Holunderbusch, Dieter Hewener, ein Bergetuch für Einsatzzwecke. Hewener danke für die geleisteten Dienste der Feuerwehr Lorscheid. red