| 16:57 Uhr

Tradition
Volksnahe Majestäten locken mit Rebensaft und Fachwissen nach Leiwen

Die amtierenden Leiwener Weinmajestäten (im Amtsornat) und ihre Nachfolgerinnen (von links): Jana Jakobi, Madelaine Lauterbach, Eva Köwerich, Esther Scholtes, Svenja Weis und Katharina Schmitt vor dem Weingut Nik Köwerich.
Die amtierenden Leiwener Weinmajestäten (im Amtsornat) und ihre Nachfolgerinnen (von links): Jana Jakobi, Madelaine Lauterbach, Eva Köwerich, Esther Scholtes, Svenja Weis und Katharina Schmitt vor dem Weingut Nik Köwerich. FOTO: Martin Recktenwald
Leiwen. Eva Köwerich wird Leiwens neue Weinkönigin und am 18. August beim Weinfest gekrönt. Von Martin Recktenwald

Bei großen Königshäusern wie den britischen Royals wird endlos darüber beraten, wer wann vielleicht einmal den Thron erbt – oder auch nicht. In Leiwen hingegen läuft die Thronfolge bei den Weinmajestäten deutlich unkomplizierter. Sie werden auf dem Weinfest am 18. August gekrönt (siehe Info). Eva Köwerich als neue Weinkönigin mit ihren Prinzessinnen Jana Jakobi und Svenja Weis übernehmen dann die Wein-Regierungsgeschäfte für ein Jahr.

Erblinien oder anderen Schnickschnack hat es zur Klärung der Nachfolge-Frage nicht gebraucht. Denn die amtierende Weinkönigin, Esther Scholtes, teilt mit der künftigen ein Hobby. „Wir sind beide in der Winzertanzgruppe aktiv“, erzählt Köwerich. Da sei das royale Thema irgendwann ganz unverkrampft zur Sprache gekommen. Neben Köwerich, die im Verein die Kindertanzgruppe trainiert, hat auch ihre künftige Prinzessin Svenja Weis diese Verbindung: Sie trainiert die Jugend. Im Grunde war also „auf dem kurzen Dienstweg“ die Sache schnell geklärt. „Der Gemeinderat hat praktisch nur noch abgenickt“, scherzt Ortsbürgermeister Sascha Hermes. Tatsächlich sei er begeistert, dass sich wieder junge Leiwenerinnen für diese Aufgabe als Repräsentantinnen des Ortes und seines Weins bereitgefunden hätten.

Als Winzertochter hatte Eva Köwerich im Weingut von Vater Nikolaus schon zuvor viele Berührungspunkte mit dem Thema Wein. „Mich reizt es, unsere Leiwener Weine auf Messen und in anderen Orten bei Festen präsentieren zu können“, begründete die 17-Jährige ihr Interesse an dem Amt. Gelegenheiten dazu dürfte es reichlich geben: Zwischen 30 und 35 Termine sind schon in Aussicht. Dazu wird erneut der Besuch in der französischen Partnergemeinde Le Mesnil-sur-Oge zählen. „Das war definitiv einer der Höhepunkte“, schwärmt die aktuelle Weinkönigin Esther Scholtes vom herzlichen Empfang in der Champagne.

Freundlich lächeln und winken, das reicht allerdings nicht aus. Vom Tropfen im Glas sollte man auch eine gewisse Ahnung haben, meinen die drei angehenden Majestäten. „In einem Seminar wurden wir entsprechend geschult“, berichtet die designierte Prinzessin Jana Jakobi. Die Aufgabe als „Leiwener Royals“ ist ein Ehrenamt, für das die jungen Damen gerne ihre Freizeit investieren. Im „bürgerlichen“ Leben besuchen Köwerich (17 Jahre) und Weis (18) als Schülerinnen das Gymnasium, Jakobi (17) macht gerade eine Ausbildung zur Erzieherin.