| 13:14 Uhr

Windkraft: Kreis erteilt Plänen der VG Schweich eine Abfuhr

 Dauerbrenner Windkraft: Das strittige Thema wird die Verbandsgemeinde Kelberg weiter beschäftigen. TV-Foto/Archiv: Maria Adrian
Dauerbrenner Windkraft: Das strittige Thema wird die Verbandsgemeinde Kelberg weiter beschäftigen. TV-Foto/Archiv: Maria Adrian FOTO: (e_daun )
Schweich. Jetzt muss die Verbandsgemeinde (VG) Schweich neu planen: Die Kreisverwaltung hat den Flächennutzungsplan „Windkraft” der VG abgelehnt. Das vorgeschaltete Zielabweichungsverfahren, so heißt es in der Begründung, habe ergeben, dass eine Zielabweichung nur in Teilen ausgesprochen werden könne. Das habe die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord dem Kreis per Bescheid vom 24. Januar mitgeteilt. Albert Follmann

Von der Ablehnung betroffen sind Windkraftstandorte, in denen es alte Laubwaldbestände gibt. Zudem sei ein Teil der vorgesehenen Windkraftfläche bei Mehring und Pölich nicht mit dem dortigen Landschaftsschutzgebiet vereinbar, so der Kreis. Wie berichtet, wollen die Firma Juwi und die Stadtwerke Trier Windräder auf den Moselbergen errichten. Dagegen protestieren mehrere Bürgerinitiativen.

Erwin Britz vom Verein Feller Gegenwind begrüßt die Ablehnung des Genehmigungsantrags und hofft jetzt "auf ein Einsehen bei dem ein oder anderen, dass man mit den Plänen für Windräder auf den Moselhöhen auf dem Holzweg ist"