| 20:34 Uhr

Zielen, Gegner abwerfen, punkten

Sind VG-Meister im Völkerballspiel 2013: Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Waldrach. Mit im Bild Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Simon (Dritter von links) und VG-Ruwer Wehrleiter Josef Hartmann (rechts). TV-Foto: Anja Fait
Sind VG-Meister im Völkerballspiel 2013: Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Waldrach. Mit im Bild Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Simon (Dritter von links) und VG-Ruwer Wehrleiter Josef Hartmann (rechts). TV-Foto: Anja Fait
Osburg. Ran an den Ball statt Wasser marsch: Der Feuerwehrnachwuchs der Verbandsgemeinde Ruwer hat sich am Wochenende auf Einladung der Jugendwehr Morscheid in der Osburger Hochwaldhalle im Völkerball gemessen. Im Finalspiel unterlagen die Floriansjünger aus Pluwig dem Team aus Waldrach.

Osburg. Elf geschlechter- und altersübergreifende Mannschaften, 55 Spielpartien und ein Softball, der über Sieg oder Niederlage entscheidet. Die Völkerballturniere der Jugendfeuerwehren sind ein Garant für spannende Sonntagnachmittage. Am Wochenende traten 120 Nachwuchshelden aus der Verbandsgemeinde Ruwer im Ballspielen gegeneinander an. Lautstark von Eltern, Betreuern und Mannschaftskollegen angefeuert versuchten die Zehn- bis 18-Jährigen mit ihren Teams in der vorgegebenen Spielzeit von fünf Minuten ihre Gegner abzuwerfen - und ihnen möglichst alle zehn "Leben" abzunehmen.
Spannend und emotionsgeladen war vor allem die Endrunde. Im Finale traten die Floriansjünger aus Waldrach gegen die noch amtierenden Kreismeister aus Pluwig (Pluwig I) an. Der Ausgang war knapp: Am besten gezielt und gepunktet hatte das Team aus Waldrach. Für die Spieler fast schon eine Sensation: "Einfach nur geil, dass wir Pluwig geschlagen haben!", ruft Daniel (13). Bei der anschließenden Siegerehrung lobte Josef Hartmann, Wehrleiter der Verbandsgemeinde Ruwer, die Kinder und Jugendlichen: "Mir macht es sehr viel Spaß, euch dabei zuzuschauen, mit welcher Begeisterung ihr bei der Sache seid." Sein besonderer Dank galt außerdem den Ausrichtern aus Morscheid und den verantwortlichen Schiedsrichtern. anf
Extra

1. Platz JFW Waldrach, 2. Platz Pluwig I., 3. Pluwig II. 4. Schöndorf, 5. Mertesdorf, 6. Gutweiler-Korlingen, 7. Kasel, 8. Farschweiler, 9. Morscheid, 10. Gusterath, 11. Thomm. Da die JFW Pluwig zwei Mannschaften gestellt hatte, dürfen die Viertplatzierten aus Schöndorf neben Waldrach und Pluwig I ebenfalls mit zum Kreisentscheid nach Konz fahren. anf