| 21:35 Uhr

Zum Nutzen des Nächsten

Bürgermeister Bernhard Busch (Dritter von links) ehrt langjährige und verdiente Feuerwehr-Kameraden. Rechts im Bild ist der Beigeordnete Günter Jakobs zu sehen. TV-Foto: Dietmar Scherf
Bürgermeister Bernhard Busch (Dritter von links) ehrt langjährige und verdiente Feuerwehr-Kameraden. Rechts im Bild ist der Beigeordnete Günter Jakobs zu sehen. TV-Foto: Dietmar Scherf
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Gemeindehaus hat der Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Ruwer, Bernhard Busch, zahlreiche langjährige aktive Feuerwehrleute aus verschiedenen Orten geehrt. Gleichzeitig betonte der VG-Chef die hohe Bedeutung der Wehren.

Hinzenburg. (dis) Die vor einigen Jahren zunächst kritisch beäugte Veranstaltung hat inzwischen an Anerkennung gewonnen. Gerne kommen die Feuerwehr-Kameraden der Dörfer aus der Verbandsgemeinde Ruwer zusammen, um mit den Geehrten schöne Stunden zu verbringen, aber auch um Erfahrungen auszutauschen. Beim jüngsten Treffen wurden Ehrennadeln in Silber und Gold überreicht. "Sie sind mit ihren Kameraden in den letzten Jahrzehnten immer bereit gewesen, anderen Menschen zu helfen. Sie haben Not gelindert und gefährliche Situationen behoben oder erst gar nicht entstehen lassen", sagte Busch zu den Jubilaren und dankte ihnen. Außerdem lobte er die ständige Eigenmotivation, sich das erforderliche technische Können beizubringen und die Kameradschaft aufrecht zu erhalten. Ein gutes Beispiel für das ehrenamtliche Engagement zum Nutzen des Nächsten sei die Suche nach einer vermissten Person zwischen Fell und Thomm gewesen, die erst vor wenigen Tagen stattgefunden hatte. Auch seien die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ruwer im gesamten Kreis anerkannt, betonte der VG-Chef. Busch bat zudem die Verantwortlichen der einzelnen Wehren, ihr Wissen und Können an die Jugend weiterzugeben. Er dankte aber auch den Fraktionen, die sich immer wieder für die Anschaffung von Einsatzmitteln einsetzen würden. Dankes- und Grußworte sprachen auch Kreisfeuerwehrinspekteur Ortwin Neuschwander und Wehrleiter Josef Hartmann. Die seit vielen Jahren im Dienst der Allgemeinheit stehenden ehrenamtlichen Feuerwehrmänner bezeichneten sie als das "Rückgrat der Feuerwehren". Den Dank an die Goldjubilare hatte vor wenigen Tagen bereits Landrat Günther Schartz ausgesprochen.Bürgermeister Busch konnte zur Feierstunde neben den Feuerwehrmännern auch deren Angehörige sowie den Beigeordneten der VG, Günter Jakobs, Kreisfeuerwehrinspekteur Ortwin Neuschwander und den Wehrleiter der VG Josef Hartmann begrüßen. EXTRA Mit der goldenen Ehrennadel wurden ausgezeichnet: Norbert Hurt (Farschweiler), Wolfgang Heidrich (Gusterath), Peter Bonert (Gusterath), Werner Scherf (Hinzenburg) und Hermann Schmitt (Schöndorf). Mit der silbernen Ehrennadel wurden ausgezeichnet: Uwe Ingeln (Mertesdorf), Ralf Jakob (Mertesdorf), Horst Butterbach (Schöndorf) und Jürgen Schmitz (Herl). Die Ehrennadeln überreichte jeweils Bürgermeister Bernhard Busch.