| 18:00 Uhr

Busverkehr
Zusatz-Busfahrten zwischen Trier und dem Ruwertal

Farschweiler/Trier. Der Fahrplan der Buslinie R200, die zwischen Trier, Hermeskeil und Türkismühle verkehrt, wird ab dem 1. August ergänzt. Ab dann werden vier zusätzliche Fahrten vom Osburger Hochwald durch das untere Ruwertal bis nach Trier angeboten.

Das teilen das Unternehmen Nikolaus Kirsch GmbH als Betreiber der Linie und der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) mit.

Die Zusatzbusse starten montags bis freitags vier Mal am Tag (8.10, 10.05, 13.05 und 15.05 Uhr) an der Haltestelle Farschweiler Oberdorf und steuern dann über Herl (Abzweig), Osburg, Thomm, Waldrach, Kasel, Mertesdorf (Grünhaus) und Ruwer den Trierer Hauptbahnhof an. Von dort geht es auf derselben Route ab 9.10 Uhr, 11.55 Uhr, 14.10 Uhr und 16.55 Uhr nach Farschweiler.

Das erweiterte Angebot betreffe ausschließlich den Osburger Hochwald und das Ruwertal, erläutert Dennis Klees vom SPNV-Nord auf TV-Nachfrage. In Richtung Hermeskeil und Türkismühle würden damit keine zusätzlichen Fahrten geschaffen. „Es sind derzeit zwei Fahrzeuge verfügbar, und wir hatten aus der Verbandsgemeinde Ruwer das Signal bekommen, dass die Verbindungen im Ruwertal verbessert werden könnten.“ Die Linie R200 steuere auf den normalen restlichen Fahrten die Ortslage Farschweiler nicht an. Auch nähmen die Busse im Ruwertal den direkten Weg über die Bundesstraße und nicht durch Waldrach. Hier böten die Zusatzfahrten eine Ergänzung.

Alle Zeiten der neuen Fahrten sollen in den kommenden Tagen unter www.vrt-info.de sowie im DB Navigator abrufbar sein.