1. Region

Trierer „Miezen“ im Pokal-Achtelfinale

Trierer „Miezen“ im Pokal-Achtelfinale

Die Trierer „Miezen“ sind locker und souverän ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Am Sonntag setzte sich der Bundesligist in der dritten Runde mit 47:15 (22:10) beim Oberligisten TuS Bannberscheid durch. Beste Trierer Torschützin war Kreisläuferin Silvia Solic mit sieben Treffern.

(BP) Beim 17:7 nach 22 Minuten durch ein Tor von Nadja Nadgornaja betrug der Vorsprung der Gäste erstmals zehn Tore, zur Pause führten die Miezen klar mit 22:10, Solic traf nach 40 Minuten zum 30:10. „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben unser Niveau und unser Tempo trotz des klaren Vorsprungs gehalten“, sagte MJC-Trainerin Ildiko Barna nach dem lockeren Pokal-Spaziergang volksfreund.de.

Am Dienstag wird das Pokal-Achtelfinale ausgelost, das Anfang Januar ausgespielt wird. Am Freitagabend war derweil drei „Miezen“ eine große Ehre zuteil geworden. Nadja Nadgornaja, Kira Eickhoff und Anna Monz wurde mit der Handball-Juniorinnen-Nationalmannschaft als Deutschlands Juniorsportler des Jahres in Düsseldorf ausgezeichnet worden.

Die deutschen Handballerinnen waren im August Weltmeister geworden und hatten sich bei der Auszeichnung der Deutschen Sporthilfe unter anderem gegen Nachwuchs-Weltmeister aus den Bereichen Hockey und Rudern durchgesetzt. „Das war einfach sensationell“, freute sich „Mieze“ Kyra Eickhhoff. „Das war das i-Tüpfelchen auf ein sensationelles Jahr“, ergänzte Nadgornaja.