Trierer Polizei kontrolliert viele Nordafrikaner am Silvesterabend

Trierer Polizei kontrolliert viele Nordafrikaner am Silvesterabend

Im Umfeld des Hauptbahnhofs Trier haben Landes- und Bundespolizei nach eigenen Angaben am Silvesterabend 121 junge Männer kontrolliert, die überwiegend aus Nordafrika stammten.

Die Männer seien teilweise stark alkoholisiert gewesen. Daher und vor dem Hintergrund der Vorkommnisse in der Kölner Silvesternacht 2015 habe die Polizei sogenannte Präventiv- oder Gefährderansprachen gemacht.
Ein Mann sei in Gewahrsam genommen worden, zudem seien Platzverweise ausgesprochen worden. Ausschreitungen habe es an dem Abend jedoch nicht gegeben.

Unterdessen hat das gezielte Kontrollieren von Nordafrikanern durch die Kölner Polizei eine Rassismus-Debatte ausgelöst . woc/cus

Mehr von Volksfreund