Krieg Waffenlieferungen an die Ukraine? Kontroverse Meinungen bei Abgeordneten aus der Region

Trier · Wie soll Deutschland auf den Krieg in der Ukraine reagieren? Die Bundestagsabgeordneten aus der Region sind unterschiedlicher Meinung. Der Trierer Russland-Experte und Ex-Politiker Bernhard Kaster warnt vor einer neuen Feindschaft zwischen den Völkern in Europa.

 Die USA haben bereits vor Wochen mit Lieferung von Waffen und Munition an die Ukraine begonnen. Foto: dpa

Die USA haben bereits vor Wochen mit Lieferung von Waffen und Munition an die Ukraine begonnen. Foto: dpa

Foto: dpa/Stephani Barge

Er habe so etwas nicht für möglich gehalten, sagt der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete und Russland-Kenner Bernhard Kaster. Der Angriff Russlands auf die Ukraine sei ein nicht vorstellbarer „Einschnitt in die Geschichte“, sagte Kaster unserer Redaktion. „Die Welt ist von heute an eine andere.“ Putin setze mit dem Krieg alle Regeln außer Kraft. „Der russische Präsident  hat ein vollkommen anderes Weltbild“, sagte Kaster, der auch Vorstandsmitglied im Deutsch-Russischen Forum ist. Der Angriff auf die Ukraine bringe den Krieg nach Europa zurück und drohe „zu neuen Feindschaften zwischen den Völkern Europas zu führen“. Die Aufgabe aller müsse es sein, „entschieden dem Rückfall in düstere europäische Vergangenheiten von Hass und Feindseligkeit entgegenzuwirken“.