1. Region

Unwetter gestern: ICE kommt nicht bis nach Trier

Unwetter gestern: ICE kommt nicht bis nach Trier

Der ICE von Trier nach Berlin ist heute morgen nicht gefahren. Die Bahn begründet den Ausfall mit den schweren Unwettern gestern in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

(wie) Der gestern um 15.48 in der Bundeshauptstadt gestartete Zug habe "wegen der schweren Unwetter in NRW und Niedersachsen und den daraus resultierenden starken Verspätungen Trier nicht mehr erreichen" können, sagte ein Bahnsprecher auf volksfreund.de-Anfrage. Daher habe der Zug heute morgen in Trier nicht zur Verfügung gestanden. Über den Grund des Zugausfalls wurden Reisende allerdings nach volksfreund.de-Informationen nicht informiert.

Norbert Hinske aus Trier war gestern in dem in Berlin gestarteten ICE. Wie er volksfreund.de berichtete, war der Zug kürzer als üblich, es hätten einige Wagen gefehlt. Daher hätten viele Reisende ihre Platzreservierung nicht in Anspruch nehmen können und hätten auf dem Boden sitzen müssen.

In Wolfsburg sei der Zug dann gestoppt worden. Mit Ersatzzügen seien die Reisenden weitertransportiert worden. Hinske ist mit einem Taxi von Köln aus nach Trier gefahren. Statt um 22.52 Uhr kam er mitten in Nacht gegen drei Uhr in Trier an.