1. Region

Verdi hat Busfahrer zum Streik aufgerufen, Schüler betroffen

Tarifkonflikt : Busfahrer in der Region streiken erneut (Update)

Erneut streiken Busfahrer in der Region. Betroffen sind vor allem Kunden in der Südeifel, rund um Daun und an der Mosel. Die Gewerkschaft Verdi verlangt, dass die Busfahrer die zugesagte Lohnerhöhung bekommen.

Die Gewerkschaft Verdi hat erneut Busfahrer aus der Region zum Streik aufgerufen. Seit heute Morgen haben Fahrer der Unternehmen Tempus, Moselbahn und RMV ihre Arbeit niedergelegt. Etliche Fahrten fallen aus. Betroffen sind Kunden – auch Schüler in der Südeifel, rund um Daun und an der Mosel. „Das Fahrpersonal der privaten Busunternehmen macht von seinem Streikrecht Gebrauch, um für bessere Arbeitsbedingungen einzutreten“, teilt der Verkehrsverbund Region Trier (VRT) mit. Die Schülerbeförderung könne mancherorts nicht kurzfristig anders organisiert werden. „Dennoch versuchen die Verkehrsunternehmen insbesondere die Schulfahrten stattfinden zu lassen, sofern genügend Personal und Fahrzeuge vorhanden sind“, heißt es in der Mitteilung. Der VRT habe keine Möglichkeit diesen Streik zu verhindern. Man wünsche sich „eine schnelle Verständigung“, so der VRT. Der Streik soll bis zum Abend dauern. Man sei „völlig unerwartet von diesem Streikaufruf“, der um 8.40 Uhr, also 20 Minuten vor Beginn der Arbeitsniederlegung gekommen sei, getroffen worden, teilte das Unternehmen Tempus in der Südeifel mit. Auch bei der Moselbahn heißt es, man habe „sehr kurzfristig erfahren“, dass Unternehmen bestreikt werde.

Hintergrund des erneuten Streiks sind laut Verdi nicht ausgezahlte Fördermittel, die das Land den Verkehrsunternehmen zugesagt hat, um die Lohnerhöhungen auszugleichen. Laut VRT

wurde beim Land mittlerweile der Antrag gestellt, die den Verkehrsunternehmen in Region zugesagten Fördermittel auszuzahlen. 

Bis Dienstag habe Verdi noch versucht, den Streik abzuwenden, teilte die Gewerkschaft mit. Der letzte Streik war erst im Sommer. Mehrere Wochen fuhren auch in der Region zahlreiche Busse nicht.