1. Region

Verfahren wegen Brandstiftung

Verfahren wegen Brandstiftung

Am kommenden Dienstag beginnt vor dem Landgericht Trier ein Verfahren wegen Brandstiftung in Klausen (Kreis Bernkastel-Wittlich). Angeklagt ist ein Mann, der im Dezember 2008 ein Wohnhaus angezündet haben soll.

(mai) Die Staatsanwaltschaft Trier wirft dem 40jährigen Angeklagten vor, im Dezember 2008 in dem ihm und seiner Lebensgefährtin gehörenden Wohnhaus in Klausen mittels Brandbeschleunigern Feuer gelegt zu haben. Das Haus soll dabei trotz des zeitnahens Eingreifens der Feuerwehr so stark beschädigt worden sein, dass es nicht mehr bewohnbar gewesen sein soll. Personen sollen nicht zu Schaden gekommen sein; die Lebensgefährtin soll zur Tatzeit nicht im Haus gewesen sein. Allerdings soll der Hund des Angeklagten in den Flammen umgekommen sein.