1. Region

Vergewaltigung: 23-Jähriger zu drei Jahren Haft verurteilt

Vergewaltigung: 23-Jähriger zu drei Jahren Haft verurteilt

Wegen Vergewaltigung und Körperverletzung ist ein 23-Jähriger am Dienstag vom Landgericht Trier zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden.

Der gebürtige Hermeskeiler war im Januar 2009 festgenommen worden, nachdem er seine Freundin, die auch Mutter eines gemeinsamen Kindes ist, zwei Mal vergewaltigt hatte. Die Tat spielte sich wenige Wochen nach der Geburt des Kindes in Trier-West in der Wohnung des 23-Jährigen und seines männlichen Lebenspartners ab, in die auch das Opfer kurz zuvor eingezogen war. Der Lebenspartner hatte in einem Fall noch vergeblich versucht, den 23-Jährigen von der Vergewaltigung der Frau abzuhalten. Die 1. Große Strafkammer unter der vorsitzenden Richterin Schmitz verurteilte den Angeklagten, der die Taten bestritt, zu einer Haftstrafe von drei Jahren. Das Urteil ist rechtskräftig. Der 23-Jährige verbüßt noch eine Haftstrafe wegen einer anderen Straftat.