Vergnügen ist gut, Kontrolle ist besser

Vergnügen ist gut, Kontrolle ist besser

Die Prümer Salvator Kirmes beginnt am Samstag und bietet neben Buden und Fahrgeschäften ein sattes Programm. Bei allem Spaß soll die Sicherheit gewährleistet sein. Erst recht, nachdem es in Gerolstein Diskussionen um die Sicherheit eines Karussells gab (der TV berichtete).

Es rummelt in Prüm: Am Samstag, 7. August, wird Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy das Volksfest mit dem Fassanstich um 15 Uhr auf dem Hahnplatz eröffnen. Rundherum: die Fahrgeschäfte. Auf denen liegt diesmal ein besonderes Augenmerk, nachdem es bei der Annakirmes in Gerolstein am vorigen Wochenende Diskussionen um die Sicherung einer Gondel eines Schwebe-Karussells gegeben hatte.

"Wir werden natürlich alles dafür tun, dass für Sicherheit gesorgt ist", sagt Mathilde Weinandy. "Speziell vor dem Hintergrund all dieser Dinge, die passiert sind", ergänzt sie auch im Hinblick auf die Ereignisse bei der "Loveparade" in Duisburg.

Den korrekten Aufbau der Fahrgeschäfte prüft das Bauamt des Eifelkreises, das von Gerhard Annen geleitet wird. Man werde auch in Prüm genau hinschauen: "Da auf jeden Fall", sagt Annen. "Die Kollegen sind relativ erfahren in dieser Sache." Allerdings werde das Amt nicht aus allen Orten immer rechtzeitig informiert - anders als zum Beispiel bei der Grenzlandschau: "Da sind wir schon im Vorfeld eingebunden."

Zudem sind in Prüm wohl keine allzu riskanten Attraktionen dabei: Am Gymnasium sei zum Beispiel ein "Scheibenwischer" aufgebaut, sagt Elektriker Torsten Berger aus Schloßheck, der die Anlagen mit Strom versorgt. "Das ist eine Gondel, die an der Wand rauf- und runterfährt." Hinzu komme ein ähnliches Gerät für Kinder, dazu eine Berg- und Talbahn, Auto-Scooter und weitere kleinere Fahrgeschäfte.

Zum Programm: Nach der Eröffnung spielt gegen 19.30 Uhr der Musikverein Prüm, anschließend betreten Frank Rohles und die "RoxxBusters" die Bühne, die erstmals mitten auf dem Hahnplatz stehen wird. Bei den Vorbereitungen laufe "alles wunderbar", sagt Markus F. Pint, der mit Werner Arens und der Familie Peter wieder die Bewirtung übernimmt. Die Wirte haben auch die Rockband engagiert, die für die Besucher kostenlos spielt. Am Sonntag, 8. August, startet um 17 Uhr zum dritten Mal der Benefizlauf "Rock ‘n Run", diesmal zugunsten des bei einem Unfall schwer verletzten Markus Rabe aus Schönecken (der TV berichtete). Außerdem am Wochenende findet der Antik- und Trödelmarkt auf dem Ausstellungsgelände statt.

Am Montag, 9. August, steht der Kirmesmarkt in der Stadt (8 bis 15 Uhr). Um 15 Uhr startet für Kinder der Luftballon-Wettbewerb der Initiative "Frauenschuh", die vor und nach den Gottesdiensten Gebäck zugunsten der Basilika verkauft. Von 16 Uhr bis 17 Uhr kosten beim "Firmentreff" Bier und alkoholfreie Getränke nur einen Euro. Schlusspunkt: das traditionelle Feuerwerk.