Luftverkehr Verkaufspoker am Hahn geht in neue Runde: Türkischer Flughafenbetreiber will Airport übernehmen

Hahn · Nun ist noch ein Kaufinteressent für den insolventen Hunsrückflughafen aufgetaucht. Ein türkischer Konzern hat eine Finanzierungszusage gemacht und will möglicherweise mehr als 100 Millionen Euro am Hahn investieren. Die Landesregierung stuft den Flughafen derweil als kritische Infrastruktur ein.

 Steigen türkische Investoren in den Hahn ein? Foto: dpa

Steigen türkische Investoren in den Hahn ein? Foto: dpa

Foto: dpa/Thomas Frey

Will Swift Conjoy nun doch den Hahn kaufen? Offenbar ist das eigens gegründete Konsortium, das im vergangenen Juni einen Kaufvertrag für den Hunsrückflughafen unterzeichnet, aber bislang nicht den geforderten Preis bezahlt hat, noch nicht aus dem Rennen. Nach Informationen unserer Redaktion hat die türkische YDA-Gruppe, die mehrere Flughäfen betreibt, Interesse bekundet, über Swift Conjoy in den Flughafen einzusteigen. Zunächst hatte der SWR über das Interesse des türkischen Investors berichtet.