Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer

Zwei Unbekannte haben am Silvesterabend gegen 21 Uhr in Trier versucht, einen Taxifahrer zu berauben. Nachdem der Mann um Hilfe rief, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten.

Die Tat ereignete sich, nachdem die Täter als Fahrgäste zugestiegen waren. Einer der beiden Männer war am Trierer Hauptbahnhof ins Taxi gestiegen. Einen weiteren Fahrgast nahm der Fahrer in der Kürenzer Straße ins Auto. Mit der Behauptung, ein weiterer Fahrgast wolle zusteigen, brachten die beiden Männer den Taxifahrer dazu, am Verteilerkreis in Trier Nord anzuhalten.

Dort legten sie ihm ein Seil um den Hals. Dem Fahrer gelang es jedoch, seine Hand dazwischen zu schieben und das Seil zu zerreißen. Der Mann rief um Hilfe. Daraufhin ließen die Täter von ihm ab und flüchteten. Von dem Mann, der neben ihm saß, konnte der Taxifahrer später bei der Polizei eine grobe Beschreibung abgeben: Der Täter ist etwa 1,75 Meter groß, schmal, hat kurze schwarze Haare und ein südländisches Aussehen. Er war bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke und einer Jeans.

Zeugenhinweise an den Kriminaldauerdienst der Polizei in Trier, Telefon 0651/9779-2290.

Mehr von Volksfreund