1. Region

Verträge besiegelt: Kunststoffspezialist Tectro ist verkauft

Verträge besiegelt: Kunststoffspezialist Tectro ist verkauft

Der insolvente Saarburger Kunstoffverarbeiter Tectro ist verkauft. Am Montagnachmittag wurden die Verträge unterzeichnet. Die Firma ist jetzt im Besitz der noch in Föhren ansässigen Noatec GmbH, die mit einem patentierten treibgasfreien Sprühsystem auf den Markt gehen und dafür auch Produktionskapazitäten bei Tectro nutzen will.

(ek) Für das Saarburger Traditionsunternehmen geht mit Ende dieses Monats die Insolvenzzeit zu Ende. Seit fünf Jahren war es mit Tectro kontinuierlich bergab gegangen. Mit der Übernahme durch Noatec werden 60 aktuelle Arbeitsplätze gerettet.

Die Noatec-Geschäftsführer Peter Kertels und Pierre Tholl sowie Betriebsleiter Claude Valerius stellten gestern Abend ihre Zukunftspläne für Saarburg vor. So soll Noatec bald von Föhren in den Saarburger Stadtteil Beurig verlegt werden. Und noch in diesem Jahr will Noatec dort die Produktion eines patentierten Handfeuerlöschers aufnehmen. Das bisherige Tectro-Sortiment soll weitergeführt werden.