Vier gesuchte Straftäter an vier Tagen verhaftet

Vier gesuchte Straftäter an vier Tagen verhaftet

An nur vier Tagen hat die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt Hahn vier gesuchte Straftäter verhaftet.

Bereits am Mittwochmorgen stoppten die Beamten einen 42-jährigen Mann bei der Ausreise nach Marokko. Der wegen unerlaubter Einreise durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt Gesuchte hatte noch eine Freiheitsstrafe von 33 Tagen zu verbüßen und wurde in die Justizvollzugsanstalt Darmstadt gebracht.
An den darauffolgenden zwei Tagen vollstreckte die Bundespolizei weitere Haftbefehle: Ein 39-Jähriger hatte wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort noch eine Geldstrafe in Höhe von 600 Euro zu zahlen.
Ein 26-Jähriger wurde wegen einer offenen Geldstrafe in Höhe von 282 Euro per Haftbefehl gesucht.
Beide Personen beglichen die geforderten Summen und entgingen damit einer Haftstrafe.

Im Gegensatz dazu konnte am Freitagmorgen ein 30-jähriger Mann seine Haftstrafe nicht abwenden: Gegen ihn lag ebenfalls ein Haftbefehl vor. Er wurde durch die Staatsanwaltschaft Koblenz gesucht. Da er eine Geldstrafe in Höhe von 2695 Euro für besonders schweren Diebstahl nicht zahlen konnte, musste er für 49 Tage in Haft.