1. Region

Vier Mädchen sind die Steinewerfer von Jünkerath

Vier Mädchen sind die Steinewerfer von Jünkerath

Die Bundespolizei Trier hat vier Mädchen aus Jünkerath ermittelt, die am Samstag, 15. Mai, mit Steinen auf eine Regionalbahn geworfen hatten. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden.

(ots) Ein Hinweis aus der Bevölkerung führte die Ermittler der Bundespolizei auf die Spur der acht bis 11-jährigen Mädchen. Die haben die Taten inzwischen eingeräumt.

Weil die Kinder noch nicht strafmündig sind, wird es für sie keine strafrechtlichen Konsequenzen haben. Allerdings kommen auf die Erziehungsberechtigten zivilrechtliche Forderungen zu. Die Bundespolizei hat die Mädchen über ihr Fehlverhalten aufgeklärt und ermahnt, künftig solche Aktionen zu unterlassen. Außerdem wird die Bundespolizei in den von den Mädchen besuchten Schulen Präventionsmaßnahmen durchführen.