Villeroy und Boch will früher entlassen

Luxemburg · Der Porzellanhersteller Villeroy und Boch will in Luxemburg jetzt doch schon in diesem Jahr erste Mitarbeiter entlassen.

Dies berichten luxemburgische Medien. Laut des Unabhängigen Gewerkschaftsbunds OGB-L sind vor allem Hilfskräfte betroffen. Allerdings wissen die Gewerkschaften nicht, wieviele Mitarbeiter tatsächlich betroffen sind. Sie fordern Perspektiven für die 230 Mitarbeiter.

Villeroy und Boch kündigte in der vergangenen Woche an, das Werk in Luxemburg im nächsten Jahr komplett zu schließen. Auch in Deutschland sind 400 Arbeitsplätze gefährdet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort