1. Region

Vitelliusbad: Sommer-Einnahmen sollen Minus mindern

Vitelliusbad: Sommer-Einnahmen sollen Minus mindern

Mit dem Vitelliusbad in die Miesen rutschen, so geht das in Wittlich jedes Jahr. Wie tief das Loch in der Kasse ausfällt, das entscheidet die Sommersaison. Sie hat am Montag begonnen. Mit voraussichtlich rund 600.000 Euro bezuschusst die Stadt auch in der Zukunft das Schwimmvergnügen.

(sos) In der Freibadsaison sind gute Besucherzahlen wichtig, um das Minus zu vermindern. Daran ist das Hallenbad schuld. Es lässt die Rechnung fürs Vitelliusbad sechsstellig in die roten Zahlen rutschen. Im Supersommer 2003 betrug das Defizit rund 484.000 Euro, 2007 waren es 550.000 Euro, für 2010 bis 2013 kalkuliert die Stadt mit 600.000 Euro Minus jährlich. Ulrich Jacoby, Pressesprecher der Stadtverwaltung, sagt: „Das Vitelliusbad hat noch nie eine schwarze Null erwirtschaftet. Das ist bei öffentlichen Bädern auch nicht möglich.“