Vom Opeltreffen in die Psychiatrie

Vom Opeltreffen in die Psychiatrie

Der Streit zwischen einem Pärchen auf dem Opeltreffen in Gillenfeld, bei dem eine Frau ein Messer zückte, endete für sie in der Psychiatrie.

Am Samstag, 8. August, gegen 23 Uhr kam es auf dem Festplatz des Opeltreffens in Gillenfeld zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Pärchen. Die Frau hatte erheblich dem Alkohol zugesagt (1,05 Promille) und meinte, dass ihr Freund von anderen Frauen angebaggert würde. Als sich dann auch noch eine andere Frau in den Streit einmischte, rastete die Frau endgültig aus, griff nach einem Messer und bedrohte damit die ihr bis dato fremde Frau.

Sie drohte damit, zuerst sie und dann sich selbst umzubringen.Nach einem weiteren kurzen Disput schnitt sich die Frau ihre Arme auf.

Ihr Freund konnte sie jedoch überwältigen. Anschließend wurde sie vom DRK erstversorgt und im Krankenhaus Gerolstein vorgestellt.
Da sie auch hier weitere Selbstmordabsichten äußerte, wurde sie in die Psychiatrie eingewiesen.

Mehr von Volksfreund