14000 Euro sind bei Bällerennen in Daun zusammengekommen

Soziales : Viele profitieren vom Erlös des Bällerennens

(red) Mit rund 14 000 Euro Spendengeldern gehört die von Round Table Daun ausgerichtete vierte Auflage des Dauner Bällerennens zu einer der größten Wohltätigkeitsveranstaltungen in der Vulkaneifel.

Dieses Jahr rollten knapp 24 000 bunte Bälle bei strahlendem Sonnenschein quer durch die Dauner Innenstadt vom Start am Burgberg bis zum Ziel am Wirichplatz.

2000 Euro gingen an die Schul- und Ausbildungspaten des Caritasverbands Westeifel. Das Angebot „Schul- und Ausbildungspaten im Vulkaneifelkreis“ zeichnet sich dadurch aus, dass es sich an Kinder und Jugendliche von der ersten Klasse bis zum Eintritt in das Berufsleben richtet und zudem für Eltern und Schulen kostenlos ist.

1500 Euro erhielt das St. Laurentius Förderzentrum Daun zur Beschaffung von Arbeitskisten. Damit werden Lernsituationen geschaffen, die der Wahrnehmungsverarbeitung und den Denkmustern der Schüler entsprechen. Damit wird das Lernen auf räumlich, zeitlich, organisatorisch und visuell strukturierter Ebene ermöglicht. 1000 Euro wurde dem FC. Kirchweiler zu Verfügung gestellt. Der Betrag wird zur Förderung der Jugendarbeit im Sportverein verwendet. 500 Euro erhielt der TuS Daun für sein Sozialfonds-Projekt, das es gewährleistet wird, Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten in einem Sportverein zu ermöglichen.

Das fünfte Dauner Bällerennen wird im Rahmen von Daun spielt am 7. Juni 2020 stattfinden.