18-Jähriger lag tot im Weiher

18-Jähriger lag tot im Weiher

KAISERSESCH. (web) Nur noch tot konnte ein 18-Jähriger aus dem Entenweiher in Kaisersesch geborgen werden. Wie der junge Mann ums Leben kam, ist nach Angaben der Kriminalpolizei Mayen derzeit noch unklar.

Der Kaisersescher wurde zuletzt am Freitag bei einer Feier in der Nähe des Weihers stark alkoholisiert von Bekannten gesehen. Nachdem der Jugendliche am Sonntag nicht beim Skater-Contest in der Eifelstadt erschienen war - dort war er als Teilnehmer gemeldet - wurde er von Familie und Freunden gesucht. Erst am Montag ging dann bei der Polizei eine Vermisstenmeldung ein. Nach einer erfolglosen Suche durch Polizei, der Kaisersescher Feuerwehr und des Polizeihubschraubers im umliegenden Gelände des Weihers wurde die Wasserwacht Cochem alarmiert. Deren Taucher konnten nach wenigen Minuten den 18-Jährigen nur noch tot aus zwei Metern Tiefe des Entenweihers bergen. Gestern wurde die Leiche in Bonn obduziert, um die genaue Todesursache festzustellen. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor.

Mehr von Volksfreund