1. Region
  2. Vulkaneifel

3,5 Millionen Euro werden für den Ausbau des L-46-Teilstücks in Daun investiert.

Infrastruktur : Nun ist es fix: Baustart erst 2019

3,5 Millionen Euro werden für den Ausbau des L-46-Teilstücks in Daun investiert.

Wer mit zwei oder vier Rädern auf dem Teilstück der Landesstraße (L) 46 zwischen dem Kreisel an der Mehrener Straße in Daun und dem Stadtteil Gemünden unterwegs ist, sollte gute Stoßdämpfer haben. Denn die Straße ist in miserablem Zustand, und das schon seit Jahren. Mehrfach stand der Ausbau schon auf der Projektliste des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Gerolstein, wurde aus unterschiedlichen Gründen aber immer wieder verschoben. Fürs laufende Jahr stand das Vorhaben wieder auf der Projektliste des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Gerolstein, und auch ein Starttermin war schon in Aussicht gestellt worden: nach der Laurentiuskirmes Anfang August.

Daraus ist bekanntlich nichts geworden, und es ist weiter Geduld gefragt. Denn nun steht fest, dass es im Frühjahr 2019 losgeht. Ziel ist laut LBM, dass Ende des nächsten Jahres das Teilstück komplett wieder offen ist. Rund 3,5 Millionen Euro werden investiert: 2,46 Millionen Euro übernimmt das Land, Kanal- und Wasserleitungen schlagen mit knapp 900 000 Euro zu Buche, die Erneuerung der Gehwege kostet die Stadt 171 000 Euro.

Freie Fahrt: die Vollsperrungen der K 39 zwischen Boxberg und Gelenberg und der K 71 in Gönnersdorf sind in dieser Woche aufgehoben  worden.