50 Jahre Freundschaft zwischen Daun und Aylesbury

50 Jahre Freundschaft zwischen Daun und Aylesbury

Der 1963 ins Leben gerufene Jugendaustausch zwischen dem Turn- und Sportverein (TuS) Daun und dem Aylesbury Methodist Youth Club ist der am längsten bestehende Austausch zwischen Vereinen in Deutschland und Großbritannien nach 1945. Für Anfang Oktober 2013 ist die 50-Jahr-Feier im Forum Daun geplant. Einer der Organisatoren ist Gottfried Willems.

Daun/Aylesbury. Als Jugendlicher spielte Gottfried Willems Fußball und Tischtennis beim TuS Daun. Diese Vereinsmitgliedschaft ermöglichte es ihm, 1967 im Rahmen des noch jungen Jugendaustauschs zum ersten Mal in seinem Leben nach England zu reisen.
Wie oft der inzwischen pensionierte Lehrer seither das Vereinigte Königreich besucht hat? Ungezählte Male - als Reiseleiter bei der Volkshochschule Daun, als Privatmann oder von 1980 bis 1991 zusammen mit seiner Frau Walburga und den Töchtern Kerstin und Anne als Leiter des Jugendaustauschs mit Aylesbury.
"Dieser Austausch und die daraus entstandenen Freundschaften haben mein Leben und das meiner Familie sehr stark geprägt", sagt Gottfried Willems (64) heute.
Auf seinem Schreibtisch türmen sich Fotoalben und Ordner: Ein Jubiläumsjahr steht bevor. Gottfried Willems ist einer der Organisatoren, und er wünscht sich, dass die Wiedersehens- und Geburtstagsfeier am 5. Oktober 2013 im Forum Daun ein fröhliches Fest wird mit möglichst vielen ehemaligen Teilnehmern und allen, die dem Jugendaustausch in irgendeiner Form verbunden sind.
"Ich selbst möchte keine einzige Begegnung missen", betont Willems, "und ich weiß, dass viele andere Beteiligte auch so empfinden." Besonders intensiv und über viele Jahre hätten sich auf Dauner Seite Bernhard und Beatrix Fochs, Harry und Maria Gurski, Walter und Johanna Häser, Manfred und Michaela Krag sowie Ingrid Segschneider engagiert, erzählt er.

Viel Unterstützung fürs Team


Bei den Vorbereitungen des Jubiläums erhalte das "Austausch-team" Unterstützung vom jetzigen TuS-Vorsitzenden Frank Wieber und seiner Frau Marianne. Aktuell leiteten Gorden und Petra Nickel aus Gerolstein den Austausch, berichtet Gottfried Willems.
Dabei hat sich an dem Anliegen und Ablauf des Jugendaustauschs in 50 Jahren kaum etwas geändert: Zwischen 15 und 25 Jugendliche und vier Erwachsene verbringen im jährlichen Wechsel zwölf Tage beim Partnerverein in Daun oder Aylesbury, erhalten in den Gastfamilien einen Einblick in die jeweilige Lebensweise und erleben bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten Gemeinschaft.
Finanziell unterstützt wird der Austausch auf deutscher Seite von der Stadt und Verbandsgemeinde Daun, dem Landkreis Vulkaneifel und dem Landessportbund.
In der Chronik des Jugendaustauschs ragen 1988 die 25-Jahr-Feier im Schulzentrum in Daun und im gleichen Jahr der Besuch einer Dauner Delegation in der Deutschen Botschaft in London sowie 2003 die 40-Jahr-Feier in Aylesbury heraus. Nun steht der Besuch einer Gruppe aus Aylesbury vom 2. bis 6. Oktober 2013 auf dem Programm. Höhepunkt soll die 50-Jahr-Feier am 5. Oktober werden. Dazu bitten die Organisatoren ehemalige Teilnehmer, sich das Fest vorzumerken, sich schon jetzt anzumelden und Auswärtige zu informieren. bb
Kontakt und Info: Walter Häser, Telefon 06592/3162,
E-Mail: jowahaeser@t-online.de, oder Gottfried Willems, Telefon 06592/34387,
E-Mail: g.willems@t-online.de

Extra

Die Stadt Aylesbury liegt in der Grafschaft Buckinghamshire im Südosten Englands und hat heute rund 65 000 Einwohner. Aylesbury ist ein wichtiges Handelszentrum mit einer der niedrigsten Arbeitslosenquoten des ganzen Landes. In den 1960er Jahren erlangte Aylesbury internationale Aufmerksamkeit, als dort die Täter des großen Eisenbahnraubs verurteilt wurden. bb

Mehr von Volksfreund