1. Region
  2. Vulkaneifel

55 Jahre Karnevalsverein Deudesfeld mit Gerd Blume Show

Party : Aus „Das wird sowieso nichts“ sind bei den Deudesfelder Narren schnell 55 Jahre geworden (Fotos)

Der 1967 in Deudesfeld gegründete Karnevalsverein Breckemamäncha hat sein 55-jähriges Bestehen gefeiert – mit der Gerd Blume Show und einer großen Schlagerparty am Sportplatz.

Schlager statt der eigentlich zu erwartenden Karnevalsmusik haben die Deudesfelder Breckemamäncha auf die Wald­bühne am Sportplatz gebracht. Aber erstens ist Mai, und zweitens konnten die Karnevalisten den Auftakt zu ihrem Jubiläumsjahr nicht in der Fastnachts­zeit feiern.

Dabei hat das Repertoire der Schlagercombo mit einer Art historischem Rückblick auf die vergangenen 55 Jahre perfekt gepasst. Von Roy Black bis Helene Fischer haben die sechs Musiker der Gerd Blume Show mehr als 30 Schlager aus den vergangenen Jahren gecovert. Die rund 500 Gäste waren von der ersten Minute an begeistert, haben textsicher mitgesungen und die Arme geschwenkt.

 In die Waldbühne hat der Deudesfelder Karnevalsverein zu einer großen Schlagerparty zu seinem 55-jährigen Bestehen eingeladen – ausgelassene Stimmung inklusive.
In die Waldbühne hat der Deudesfelder Karnevalsverein zu einer großen Schlagerparty zu seinem 55-jährigen Bestehen eingeladen – ausgelassene Stimmung inklusive. Foto: Ixfeld Alwin

Rund 180 Mitglieder hat der Verein heute. Als Horst Bender und einige Mitstreiter die Idee zu einem eigenen Karnevalsverein für Deudesfeld hatten, schlug ihnen zunächst Skepsis entgegen: „Das wird doch sowieso nichts“, hieß es 1967. Zum Auftakt zog der erste Rosenmontagszug durch das Dorf im Hinterbüsch. Im zweiten Jahr lockten dann gleich zwei Kappen­sitzungen ins Hotel Zur Post. Bis heute wird der hauseigene Saal jedes Jahr zur Karnevals­zentrale.

Und das Breckema­mänchen ist immer der Höhepunkt jeder Kappensitzung. Verkörpert wird die Sagen­figur seit den Anfängen von Horst Bender (76), der in perfekter Reimform Miss­geschicke, menschliche Schwächen und andere Dorfgeschichten präsentiert. „Früher hat mancher wochenlang nicht mehr mit mir geredet“, sagt Bender und lacht. „Aber heute muss ich vorsichtiger sein, die Leute sind dünn­häutiger geworden“, hat der Karnevalist der ersten Stunde festgestellt.

Während anfangs mit Bender und Franz Schifferings noch Männer den Verein leiteten, zeigten die Breckemamäncha dann mit Petra Schmitz als Vorsitzende, dass sie keine Angst vor Frauen in Führungs­positionen haben. Heute stehen mit der Vorsitzenden Anke Tombers und Katja Bros als Stellvertreterin gleich zwei junge Frauen in der ersten Reihe – und das schon seit mehr als zehn Jahren. Sie gehören auch zu den insgesamt rund 50 Möhnen, die jedes Jahr am Weiber­donnerstag durchs Dorf ziehen. Dass rund 70 Jugendliche zum Verein gehören, hat mit den Kinderkappen­sitzungen zu tun, die erste Schritte auf die Bühne er­möglichen.

 Die Gerd Blume Show hat in Deudesfeld für ausgelassene Stimmung gesorgt.
Die Gerd Blume Show hat in Deudesfeld für ausgelassene Stimmung gesorgt. Foto: Ixfeld Alwin

Die Schlagerparty auf der Waldbühne haben aber nicht nur Vereinsmitglieder besucht. Ganz offensichtlich waren etliche eingeschworene Fans der Gerd Blume Show mit dabei, die aus der gesamten Region angereist waren: „Nach Deudesfeld habe ich mich bisher nie verirrt, aber hier ist ja ordentlich was los“, sagte eine Besucherin lachend. Vielleicht kommt sie ja wieder, wenn vom 13. bis 15. August die Breckemamäncha zum Sommerfest einladen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 55 Jahre Karnevalsverein Deudesfeld: Schlagerparty mit Gerd Blume Show