1. Region
  2. Vulkaneifel

5G-Netz wird im Vulkaneifelkreis ausgebaut

Mobilfunk : Telekom baut Mobilfunk-Netz in der Vulkaneifel aus

Die Telekom hat ihre 5G-Initiative in Deutschland gestartet. Der Landkreis Vulkaneifel ist mit dabei. In Darscheid, Daun, Gerolstein, Gillenfeld, Hillesheim, Lissendorf und Stadtkyll funken jetzt laut Telekom Mobilfunkstandorte im neuesten Standard.

Auch die Nutzer eines modernen LTE-Smartphones sollen, so die Telekom,  profitieren, denn die Mobilfunkstation erkenne ab sofort, ob sich ein LTE- oder 5G-Handy in ihrer Funkzelle aufhalte. Auch ältere Mobilfunkstandards wie GSM und UMTS würden weiterhin bedient. Das 5G-Netz stehe mit seinem Leistungsvermögen und seinen Möglichkeiten noch am Anfang. Der Landkreis Vulkaneifel nehme von Beginn an Teil an der Entwicklung und habe damit einen digitalen Standortvorteil. Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner: „Trotz der Corona-Krise haben wir 5G ohne Umwege ausgebaut. Unsere Netze haben zuverlässig gearbeitet. Zusätzlich zur Krisensituation haben unsere Techniker über 12 000 Antennen für 5G fit gemacht.“