1. Region
  2. Vulkaneifel

61-Jährige aus Köln-Hahnwald vermisst

61-Jährige aus Köln-Hahnwald vermisst

Köln/Hillesheim. (red) Seit dem 21. August wird die 61-jährige Jutta Heimüller aus Köln-Hahnwald vermisst. Die Suche nach der Vermissten an ihrem Haus und Grundstück sowie in einem angrenzenden Waldgebiet blieb bisher erfolglos.

Aufgrund der Gesamtumstände gehen Staatsanwaltschaft und Polizei von einem Verbrechen aus. Eine Mordkommission unter dem Namen MK "Forst" hat bereits im August die Ermittlungen aufgenommen. Diese haben ergeben, dass es verschiedene Betrugsversuche zum Nachteil der Vermissten gegeben hat, von denen Jutta Heimüller auch wusste. Die Spur führte die Ermittler zu Detlev W. (35), der bei der 61-Jährigen unter anderem als Gärtner beschäftigt war. Wegen des Tatverdachts, die Frau getötet zu haben, wurde der Mann in Köln festgenommen. Das Amtsgericht Köln hat antragsgemäß einen Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Der Beschuldigte machte in seiner Vernehmung keine Aussage zum Tathergang und zu einem möglichen Tatmotiv. Nunmehr liegen gesicherte Erkenntnisse vor, wonach sich W. in den Nachmittags- und Abendstunden des 21. August in der Eifel bei Hillesheim, nahe Daun, aufgehalten hat. Die Polizei Köln fragt: Wer hat W. beziehungsweise sein Auto, einen grauen Opel Omega Kombi zur fraglichen Zeit in der Eifel gesehen?Hinweise an die Kripo Köln, Telefon 0221/229-0.