1. Region
  2. Vulkaneifel

79-Jähriger in der Vulkaneifel im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben

Daun : 79-Jähriger in der Vulkaneifel im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat sieben weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Der Landkreis teilt mit, dass es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gebe.

Ein 79-jähriger sei infolge einer Covid-19-Infektion gestorben.

Dabei handelt es sich um einen vorerkrankten Bewohner des Alten- und Pflegeheims „Helena“ in Mehren. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März an oder mit Covid-19 gestorbenen Menschen im Kreis auf 10.

Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Menschen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 592 Personen.

Aus der häuslichen Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 402 Personen entlassen werden, davon elf seit am Donnerstag.