Covid-19 im Landkreis Vulkaneifel 82-Jähriger stirbt an der Folgen einer Corona-Infektion

Daun/Gerolstein · Covid-19 hat ein siebtes Todesopfer im Landkreis Vulkaneifel  gefordert: Wie das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel mitteilt, ist ein 82-Jähriger, der mit dem Corona-Virus infiziert war, gestorben.

 16.10.2020, Niedersachsen, Hannover: Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Morgen des 16. Oktober 7334 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

16.10.2020, Niedersachsen, Hannover: Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Morgen des 16. Oktober 7334 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Das Gesundheitsamt  meldet zudem am Dienstag, 27. Oktober, 14.30 Uhr, zwei weitere bestätigte Neuinfektionen gegenüber dem Vortag. Das heißt: Aktuell sind 113 Menschen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an Covid-19 erkrankt. Davon bedürfen derzeit 15 einer stationären Behandlung.

Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus Getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis  erhöht sich somit auf insgesamt 281.  161 Menschen gelten bislang als genesen.

 Der Sieben-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten sieben Tage/100 000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel liegt aktuell bei 95,7.